7 Ziele – 7 Bücher


Über den Autor



Harro von Senger ist Professor em. für Sinologie an der Universität Freiburg im Br.
„Der führende westliche Forscher auf dem Feld der Strategemkunde" und der „meistgelesene Autor der westlichen Chinaforschung..." Frankfurter Allgemeine Zeitung (10.8.2000, S. 52).

 

1. Ziel: Aufklärung über eine bisher im Abendland nur ungenügend bekannte Seite chinesischer Zivilisation und Mentalität: eine hochgradige Listkundigkeit. Westliche Menschen sollten nicht nur den Ethik-Fachmann Konfuzius, sondern auch den Strategem-Virtuosen Zhuge Liang kennen!

2. Ziel: Anregung zu interdisziplinärer Listforschung  und damit Erschliessung eines neuen westlichen Forschungsgebietes – ausgehend von der fortschrittlichsten Listerkenntnis der Welt – der chinesischen Strategemkunde. Über die Lüge – also ein Detail aus dem Gesamtkomplex der List - haben sich westliche Denker schon seit alten Zeiten den Kopf zerbrochen. Noch nie in der bald 3000jährigen abendländischen Geistesgeschichte hat demgegenüber, soweit bekannt, ein Philosoph die List auch nur definiert! Sie verschwand gleichsam in einem blinden Fleck. Die Strategemkunde aus dem Reich der Mitte kann – in der Epoche einer auch geistig verstandenen Globalisierung – westlichen Wissenschaftlern die Augen für die Wichtigkeit der List öffnen. Angeregt von chinesischen Erkenntnissen über die List, sollte man die List im Okzident nicht länger verniedlichen, verteufeln oder vor ihr die Augen schliessen, sondern vorurteilslos allseitig wissenschaftlich erkunden.

Zu diesem Ziel siehe auf dieser Web-Seite unter „Dimensionen der Strategemkunde":

I) Bis zu welchem Ausmass wird List von westlichen Wissenschaften ignoriert?



3. Ziel: Hilfestellung bei der Überwindung europäischer Listenblindheit in Bezug auf die Listerkennung: Westliche Menschen sollten ihre Wahrnehmung dahingehend schulen, dass sie fähig werden, unterschiedliche Techniken der List zu d u r c h s c h a u e n, sei es als unmittelbares potentielles Listopfer, sei als Beobachter(innen).

Nach der Redewendung „durch Schaden wird man klug" zu leben genügt nicht. Besser und kostengünstiger ist es, sich v o r dem durch destruktive List bewirkten Schaden klug zu machen und wenn möglich den durch Überlistung angerichteten Schadenseintritt zu verhindern, und zwar durch  das Erlernen und Umsetzen der chinesischen Strategemkunde.

4. Ziel: Hilfestellung bei der Überwindung europäischer Listenblindheit in Bezug auf die Listanwendung: Westliche Menschen sollten lernen, wenn überhaupt, dann ethisch und rechtlich verantwortungsvoll und unanfechtbar sowie nach reiflicher Überlegung, auch in Bezug auf mögliche negative Neben- und Langzeitfolgen – und nicht, wie bisher im Okzident allzu oft der Fall, ohne jeden Sinn und Verstand aus dem Bauch heraus – unterschiedliche Techniken der List a n z u w e n d e n.

5. Ziel: Die Einbettung der chinesischen Listweisheit in einen grösseren Gesamtzusammenhang, jenen der „Supraplanung (谋略moulüe)“.

Die chinesische Strategemkompetenz ist kein isoliertes Phänomen im chinesischen Verhaltens-Spektrum. Sie ist vielmehr Teil eines umfassenden geistigen Raumes, genannt „moulüe“ = „Supraplanung“. Chinesen sind mitnichten immer nur auf Strategeme fixiert, sondern sie vermögen grundsätzlich ständig zwischen routinemässigen (also beispielsweise dem Harvard-Konzept entsprechenden) und überraschenden, aussergewöhnlichen, also strategemischen Problemlösungen strategischer, operativer und taktischer Natur hin- und her zu oszillieren.

6. Ziel: Die „Moulüe“ genannte chinesische Kunst der Planung wird gestützt auf ihre älteste Quelle, nämlich Meister Suns Kriegskanon, erhellt, indem dieses Werk erstmals aus der Sicht von „Moulüe“ und nicht bloss unter dem Blickwinkel der vergleichsweise kurzatmigen westlichen Strategiekunde in eine westliche Sprache übersetzt wird.

7. Ziel: Menschen in unseren Breiten soll die „Moulüe“ genannte chinesische Kunst der Planung für deren moralisch und juristisch einwandfreien Gebrauch, sei es im Verkehr mit Chinesen, sei es im eigenen Kulturbereich, nahe gebracht werden. Denn Europäerinnen und Europäer sollten nicht nur die Fähigkeit erwerben, chinesische Strategeme, sondern das weite chinesische Gesamtdenkfeld der Supraplanung zu erfassen und zu nutzen.

Zu den 7 Zielen siehe: P R O J E K T   T R A N S P L A N T I V E   S I N O L O G I E, vergleiche China aktuell, Hamburg April 1993, Seite 315, und Archiv Orientalni, Prag, Nr. 63/1995, S. 352-359.



Anfang der Seite


 

1.    Buch: Grundlagenlektüre zum gründlichen Verständnis der chinesischen Strategemkunde unentbehrlich:

Harro von Senger:

Strategeme

Lebens- und Überlebenslisten aus drei Jahrtausenden Die berühmten 36 Strategeme der Chinesen - lange als Geheimwissen gehütet, erstmals im Westen vorgestellt

2 Bände

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41TNYNAQ75L._.jpg      http://ecx.images-amazon.com/images/I/41VFWV4CM8L._.jpg

Band 1: Strategeme 1-18, 448 Seiten, gebunden, 1. Auflage Bern 1988, 14. Auflage, S. Fischer, Frankfurt a.M. 2008, ISBN 3-502-15653-0

Band 2: Strategeme 19-36, 816 Seiten, gebunden, 1. Auflage Bern 2000, 3. Auflage, Scherz Verlag, Bern, München, Wien 2004, ISBN 3-502-15654-9

 

Band 1 wurde in deutscher Originalausgabe mehr als 50'000 Mal und weltweit in 10 Sprachen über 400'000 Mal verkauft. Vom New Yorker Penguin Verlag auf die gleiche Stufe mit Werken von Clausewitz, Shakespeare, Voltaire, Schopenhauer, Nietzsche, Aesop und Machiavelli gestellt (www.penguinputnam.com/48laws/related.htm, Internet-Ausdruck vom 22.2.2000, siehe http://web.archive.org/web/20001213172300/http://www.penguinputnam.com/48laws/related.

  

oder:
http://web.archive.org/web/19991008022738/http://penguinputnam.com/48laws/related.htm).

 


„Eine wahre Schatztruhe! Ein Bravo an den Goldschmied Harro von Senger, der uns mit den Strategemen in eine Geheimlehre einweiht und uns ein diebisches Lesevergnügen bereitet."

Le Monde, Paris


„Ein wundervolles Buch, dessen Lektüre sich lohnt."

Renmin Ribao, Beijing


„'Strategeme' ist unter den Büchern, die zwischen der östlichen und der westlichen Kultur Brücken bauen, ein herausragendes Werk."

Zhongguo Shibao, Taibei


„Das Standardwerk [über die breit entfaltete Kultur der List in der chinesischen Tradition] ist Harro von Sengers: Strategeme

(Peter von Matt: Die Intrige: Theorie und Praxis der Hinterlist,
Carl Hanser Verlag, München 2006, S. 467).
 

Von Band 1 der Strategeme können Restexemplare der französischen Ausgabe, Paris 1992, sowie der englischen Ausgabe, New York 1991, zum Preis von je SFr. 60.-, plus Porto, direkt beim Verfasser gekauft werden.

 

 

 

 

Die russische Gesamtausgabe von Strategeme in zwei Bänden
Band 1 und Band 2:

 

 

Band 1: 510 S., Eksmo Verlag, Moskau 2004, ISBN 5-699-05571-1

 

Band 2: 1022 S., Eksmo Verlag, Moskau 2004, ISBN 5-699-05572-X

 

Der Lizenzvertrag mit dem russischen Verlag Eksmo wurde um 5 Jahre verlängert (Mitteilung der S. Fischer Verlage vom 15.1.2014).

 

 

 

 

 

 

Die türkische Gesamtausgabe von Strategeme in drei Bänden
Band 1 und Band 2:

http://www.kitapdenizi.com/resim/urun/11764_B.jpg

http://images.hepsiburada.net/assets/Kitap/300/kanahtar6.jpgSavaş Hileleri Strategemler Cilt 3

 

Savaş Hileleri: Strategemler 1, 455 S., 3. Auflage, Anahtar Kitaplar, Istanbul, 2007, ISBN 975-7787-34-5

 

Savaş Hileleri: Strategemler 2, 544 S., Anahtar Kitaplar, Istanbul 2003, ISBN 975-8612-13-1 

Savaş Hileleri: Strategemler 3, 360 S., Anahtar Kitaplar, Istanbul 2005, ISBN 975-8612-27-1

 

 


Unter dem Titel 36 Strategeme:
Lebens- und Überlebenslisten aus drei Jahrtausenden erschienen die beiden Bände Strategeme Band 1 und Strategeme Band 2 im Jahre 2011 im Fischer Verlag, Frankfurt am M., als Taschenbuch in einem Band:

http://www.36strategeme.ch/images/36strategeme_neu.png

 

 

 

Die chinesische Gesamtausgabe von Strategeme Band 1 und 2 in einem Band (766 Seiten), erschien bereits im Jahre 2006 im Shanghaier Volksverlag (Shanghai Renmin Chubanshe). Die chinesische Ausgabe entspricht dem Fischer Taschenbuch von 2011, nur dass in der chinesischen Ausgabe einige wenige Abschnitte ausgelassen worden sind.

 

http://i-7.vcimg.com/crop/ab53b044ae50a48ec1c37c052c7bc2eb69266(600x)/thumb.jpg


胜雅律
(Harro von Senger):   智谋 (Strategeme) 上海人民出版社 (Shanghaier Volksverlag)2006

 

 

Ein Professor der Beijing-Universität empfiehlt Studierenden Prof. von Sengers Buch Strategeme

 

Unter dem Stichwort „Moulüe“ (siehe unten 5. Buch, 6. Buch und 7. Buch) empfiehlt der international renommierte chinesische Professor Wang Shizhou, Beijing-Universität, in der ersten Stunde seiner Einführung in das Studienfach „Strafrecht“ den Erstsemestrigen die Lektüre der chinesischen Ausgabe von Prof. von Sengers Strategeme:

 

 

Auf dem Bildschirm stellt sich Prof . Wang vor.

 

Auf dem Bildschirm steht „Strafrechtswissenschaft (1)“. Hinten werden -  halb verdeckt - in zwei Zeilen grundlegende Funktionen von „Moulüe“ umschrieben, z.B. in der zweiten Zeile:

„Moulüe ist eine Grundlage für Kunstgriffe in gesellschaftlichen und zwischenmenschlichen Auseinandersetzungen“

Prof. Wang erläutert im Folgenden eingehend die von Prof. von Senger nach westlich wissenschaftlichen Denkmustern systematisierte und durchdachte chinesische Moulüe-Kunde.

 Auf dem Bildschirm steht: „Der Inhalt von Moulüe“.

Auf dem Bildschirm steht:

„Der Inhalt von Moulüe

                           Zwei Arten von Moulüe

Gewöhnliche Moulüe / Aussergewöhnliche Moulüe“

[ Siehe hierzu Die Klaviatur der 36 Strategeme – in Gegensätzen denken lernen, Hanser Verlag, München 2013, S. 12, weiter unten Buch 7]

Schliesslich empfiehlt Prof. Wang seinen erstsemestrigen Studierenden die Lektüre von:

 

Neben dem Bild von Prof. von Senger steht:

Harro von Senger,

                        Bekannter europäischer Sinologe

                                  Interview mit dem Schweizer Sinologen

(Obige Bilder stammen aus einem Video vom 12. September 2012)

Die letzte derartige Empfehlung Prof. Wangs datiert vom September 2013 (E-Mail Prof. Wangs vom 23.12.2013)

Seit März 2014 empfiehlt Prof. Wang das Buch "36 Strategeme" (Shanghai 2006) in seinem chinesischsprachigen Netzauftritt zur Vorlesung

Criminal Law in der Rubrik

Empfohlene Literatur

Siehe:

https://www.coursera.org/course/criminallaw?from_restricted_preview=1&course_id=972059&r=https%3A%2F%2Fclass.coursera.org%2Fcriminallaw-001

 

Die 21 Ausgaben von Strategeme Band 1 im Überblick

Vom Verfasser signierte Exemplare des Fischer-Taschenbuchs von 2011 können direkt bestellt werden:

  • in der Schweiz bei:

    Buchhandlung Haupt
    Falkenplatz 14
    CH-3012 Bern
    Tel. 031/309 09 09
    Fax 031/309 09 10

buchhandlung@haupt.ch

 

 

  • in Deutschland bei:

    Buchhandlung Walthari
    In der Universität
    Bertoldstrasse 28
    D-79098 Freiburg im Br.

abholfach@buchhandlung-walthari.de

s. auch: www.36stratagems.com

Anfang der Seite


Auszug aus einer Rezension von Strategeme Band 2, verfasst von Hans van Ess, Professor für Sinologie an der Universität München

Harro VON SENGER Strategeme, Band II. Die berühmten 36 Strategeme der Chinesen - lange als Geheimwissen gehütet, erstmals im Westen vorgestellt (Stratagems, Vol. II. The Famous 36 Chinese Stratagems-Long Guarded As Secret Knowledge, Now For The First Time Introduced in the West). Bern: Scherz Verlag, 2000, 816 pp., with name index. ISBN 3-502-15654-9.

When Harro von Senger, a specialist in Chinese jurisprudence and a professor of sinology at Freiburg University for many years, published his first volume of explanations to the 36 Chinese stratagems in 1988, his book was welcomed with great enthusiasm. However, the book dealt only with the first eighteen stratagems, and only this sequel, published twelve years later, discusses the remaining ones, in a style which is even richer in anecdotes and explanations than its predecessor.von Senger argues that stratagemic thinking is an important and sometimes neglected part of China's legacy to the world. In his introduction he rightly states that Confucian China" is a myth, and points to the fact that even Confucius sometimes used stratagems in order to reach his goals. His main argument is that although there may be a great deal of moralizing rhetorics in China, Chinese practice has always revolved around stratagemic thinking, and his studies are aimed at educating the Western audience in the way it works. At the same time, his analysis is not confined to the Chinese world. His main point is that the ruse" (die List) is a phenomenon which can be found in the West as well as in the East: Max Weber is wrong when he says that China is the highly cultured other" (p. 63). Von Senger believes that stratagemic thinking is fundamentally human, although this fact is often deliberately obscured by a veil of morality behind which people hide their real motives.

The second volume brings together stratagemic stories from widely different sources such as the Chinese masternovels Romance of the Three Kingdoms, the Dream of the Red Chamber, Jin Ping Mei, Journey to the West and Shuihu Zhuan as well as several dramas and historical stories; Chinese and Western newspaper articles (mostly on political matters, but sometimes also on such natural phenomena as the cuckoo (30.1)); biblical lore and European folk tales. In rewriting the Chinese materials for the Western reader von Senger proves himself to be a great story-teller.
The author does not use a Western method to analyze China but believes that China itself provides a method for understanding the world. His stories are only a vehicle to show that the world works in a different way than we think. Von Senger's main objective is to enlighten Europeans who, he states,
have a blind spot for recognizing ruses". For example, in the context of stratagem 24 he quotes certain events to show that the United States often used ruses in the recent past which went unnoticed by the Europeans, for example in the field of human rights rhetorics, the right of self-determination of all peoples, the demand for democracy, the question of Tibet, etc.

It seems to this reviewer that the Chinese stratagems are only a means by which the author seeks to show how blindly we tend to believe the facts" which the media report to us every day. Von Senger does not only target the sinological community, but is more interested in addressing the general public: In this respect this well-written book is an extremely welcome addition to our shelves. Hopefully, its readers are able to appreciate the underlying message.

 

(Hans van Ess, Institute for East Asian Studies, Munich University, Germany)

Erschienen in: China Information, Hrsg. von: Documentation and Research Center for Contemporary China, Universität Leiden, Niederlande, Vol. XV, No. 2, 2001, S. 197-199.

Anfang der Seite


                                         2. Buch: Überblicks-Lektüre:

Harro von Senger:

Die Kunst der List

Taschenbuch, 196 Seiten,  C.H.Beck, München

1. Auflage: 20. September 2001; 2. Auflage: 12. November 2001; 3. Auflage: 12. Januar 2002; 4. Auflage: 11. Februar 2004; 5. und 6. Auflage : Februar 2007, ISBN: 3-406-47568-X

Die Kunst der List

(5. Auflage seit September 2015 ausverkauft)



Sonderausgabe (6. Auflage, 2007, 10 000 Exemplare)

Die Kunst der List

(Seit September 2009 ausverkauft)

Seit Januar 2016 im Handel:

Die Kunst der List

6. durchgesehene Auflage der Originalausgabe, Januar 2016

Die Kunst der List

Kurzbeschreibung

Das Durchschauen und Anwenden von List wurde in China seit alters hoch geschätzt und kultiviert. Als einzige Zivilisation der Welt hat China Menschen auf die Idee gebracht, unterschiedliche Überlistungstechniken zu benennen, zu nummerieren und gar noch in einem Traktat theoretisch zu durchleuchten sowie mit praktischen Beispielen zu veranschaulichen. Jahrhundertelang wurde das Traktat über die 36 Strategeme geheim gehalten. Von dem Traktat über die 36 Strategeme gilt es im Westen zu lernen. Harro von Senger zeigt in Die Kunst der List anhand vieler praktischer Beispiele, welche Listen in schwierigen Situationen zur Verfügung stehen und wie man sie richtig anwendet. Vor allen Dingen gibt er Hinweise, die helfen sollen, gegen einen selbst gerichtete Strategeme anderer besser zu durchschauen, nicht darauf hereinzufallen und geschickt damit umzugehen.

TV-Reportage von Frau Annette Freitag, ausgestrahlt von: SF [Schweizer Fernsehen] DRS [der Deutschen und Rätoromanischen Schweiz] I, im Rahmen der "Tagesschau" vom 10.März 2002, 19.30 - 20.00 Uhr.

Vom Verfasser signierte Exemplare können direkt bestellt werden:

  • in der Schweiz bei:

    Buchhandlung Haupt
    Falkenplatz 14
    CH-3012 Bern
    Tel. 031/309 09 09
    Fax 031/309 09 10

buchhandlung@haupt.ch

 

 

  • in Deutschland bei:

    Buchhandlung Walthari
    In der Universität
    Bertoldstrasse 28
    D-79098 Freiburg im Br.

abholfach@buchhandlung-walthari.de

s. auch: www.36stratagems.com

 

3. Buch: Lektüre zur Umsetzung in die wirtschaftliche Praxis

Harro von Senger

36 Strategeme für Manager

 

http://www.36strategeme.ch/images/36_fuer.manager.jpg

Gebundene Ausgabe, Carl Hanser Verlag München, 1. Auflage August 2004; 2. Auflage Oktober 2004; 3. Auflage November 2004; 4. Auflage August 2005

Größeres Bild  

http://www.36strategeme.ch/images/manager-tb.jpg

Taschenbuchausgabe, Piper Verlag München, 1. Auflage November 2006, 2. Auflage März 2008, 3. Auflage Januar 2009, 4. Auflage November 2010, 5. Auflage Juli 2013

Presse-Information, 3. August 2004

S. ferner: Manager-Magazin, 26. August 2004

"Der chinesische Markt ist komplex und kompetitiv. Neben sprachlichen und rechtlichen Unterschieden haben wir es mit einer anderen Kultur zu tun. So hat zum Beispiel die List dort einen anderen Stellenwert als bei uns. Harro von Senger beschreibt die Unterschiede in den Handlungsweisen in seinem Buch sehr gut." (This Schneider, Konzernchef von Forbo (Cash, Zürich, 5. Januar 2006, S. 14))

Hörbuchausgabe 2006, ISBN 3-939048-85-2:

 

http://cover.archinform.net/m/9783939048855.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Chinesische Ausgabe

Chinesische Ausgabe, Zhishiliu Chuban Gongsi http://www.36strategeme.ch/images/cn/zhishiliu.chubanshe_cn.gif(Knowledgism Publishing House), Taibei 2005

 

 

Englische Ausgabe

Englische Ausgabe, mc Marshall Cavendish Business, Singapur/London 2006

 

 

niederländische Ausgabe

Holländische Ausgabe, Scriptum Management, Schiedam 2005

 

 

Indonesische Ausgabe

Indonesische Ausgabe, PT Index, Jakarta 2010

 

 

Japanische Ausgabe

Japanische Ausgabe, Diamond Publishing House, Tokyo 2008

 

 

Koreanische Ausgabe

Koreanische Ausgabe, Pijǔnisǔmaep [BusinessMap], Seoul 2008

 

 

Russische Ausgabe

Russische Ausgabe, Olympus Business Publishers, Moskau 2010

 

 

http://www.36strategeme.ch/images/36_estratagemas_pt.gif

Spanische Ausgabe, Lugar y Fecha Edición, Barcelona 2007

 

 

Türkische Ausgabe

Türkische Ausgabe, Verlag Anahtar Kitaplar Yayınevi, Istanbul 2008

Signierte Exemplare können direkt bestellt werden:

  • in der Schweiz bei:

    Buchhandlung Haupt
    Falkenplatz 14
    CH-3012 Bern
    Tel. 031/309 09 09
    Fax 031/309 09 10

buchhandlung@haupt.ch

 

 

  • in Deutschland bei:

    Buchhandlung Walthari
    In der Universität
    Bertoldstrasse 28
    D-79098 Freiburg im Br.

abholfach@buchhandlung-walthari.de

s. auch: www.36stratagems.com

Anfang der Seite


4.  Buch: Zum Weiterdenken anregende Lektüre - Interdisziplinäres Taschenbuch:

Harro von Senger (Hrsg):

D I E   L I S T

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41qscH1V-JL._.jpg

edition suhrkamp Band 2039

Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main: 1. Auflage November 1999; 2. Auflage Juni 2000;

3. Auflage September 2000; 4. Auflage November 2003

 

 

Welche Formen und Arten der List es gibt, worin ihre gesellschaftliche und politische Bedeutung besteht, wird, ausgehend von der weltweit fortschrittlichsten, nämlich der chinesischen Strategemkunde, in den 21 Beiträgen ebensovieler Fachvertreter und -vertreterinnen zum ersten Mal in umfassender interkultureller und interdisziplinärer Weise untersucht. Beispielsweise beweist der politologische Beitrag „anschaulich die Notwendigkeit, im politischen Konflikt listensensibel zu sein. Zu solcher Listensensibilität ist dieser Sammelband ein erster Schritt" (Antje Weber, in: Süddeutsche Zeitung, 29.4.2000).

 

„Ein Sammelband - nicht ohne Humor" (Ludger Lütkehaus in: Neue Zürcher Zeitung, 22.2.2000).

„Harro von Senger [...] der führende westliche Forscher auf dem Feld der Strategemkunde [...] ist zum meistgelesenen Autor der westlichen Chinaforschung aufgestiegen. [...] Wie produktiv die Frage nach dem Phänomen der List auch für andere Disziplinen ist, demonstriert der Sammelband Die List, den von Senger jüngst herausgegeben hat. Das Spektrum der Autoren reicht von Klassischen Philologen und Orientalisten über Germanisten und Psychologen bis hin zu Zoologen. Sie alle spüren in ihrem Fachgebiet dem Phänomen der List vor dem Hintergrund des Katalogs der 36 Strategeme nach […] Diejenigen, die Zweifel haben, dass die Geisteswissenschaften zum Verständnis menschlicher Gesellschaften etwas Neues beizutragen haben, sollten sich mit der Lehre von den Strategemen befassen. Sie werden erhellende Stunden und einige intellektuelle Überraschungen erleben.“ (Sebastian Heilmann, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.8.2000, S. 52).

„Die breit entfaltete Kultur der List in der chinesischen Tradition ist in jüngster Zeit vor allem durch die Forschungen Harro von Sengers bekannt geworden. Besonders faszinierend ist das System der ‚36 Strategeme'. Vgl. dazu den ausgezeichneten Überblick: ‚Die List im chinesischen und abendländischen Denken', den Harro von Senger im Einleitungsessay zu dem von ihm herausgegebenen Band Die List, Frankfurt a.M. 1999 [2003], S. 9-49, gibt."  (Peter von Matt: Die Intrige: Theorie und Praxis der Hinterlist, Carl Hanser Verlag, München 2006, S. 467).

 

Signierte Exemplare können direkt bestellt werden:

  • in der Schweiz bei:

    Buchhandlung Haupt
    Falkenplatz 14
    CH-3012 Bern
    Tel. 031/309 09 09
    Fax 031/309 09 10

buchhandlung@haupt.ch

 

 

  • in Deutschland bei:

    Buchhandlung Walthari
    In der Universität
    Bertoldstrasse 28
    D-79098 Freiburg im Br.

abholfach@buchhandlung-walthari.de

s. auch: www.36stratagems.com

Anfang der Seite


5. Buch: Einführung in den grösseren Gesamtrahmen, in welchem strategemisches Denken und Planen in der Volksrepublik China seit jeher und auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts eingebettet ist:

Harro von Senger:

S U P R A P L A N U N G

Unerkannte Denkhorizonte aus dem Reich der Mitte

Supraplanung - Moulüe - Harro von Senger

Carl Hanser Verlag, München 2008

Dieses Buch und Die Klaviatur der 36 Strategeme: In Gegensätzen denken lernen (siehe unten: Buch 7) sind die ersten und bisher einzigen westlichen Bücher speziell dem Thema „Moulüe“ gewidmeten Bücher, abgesehen von einer Doktorarbeit über „militärische Moulüekunde“, über die man in der Volksrepublik China Verlautbarungen wie diese lesen kann:

 

« 中华文明中政治经济等著述相对较少,但兵书很多;中华民族在人类历史上的发明创造并不多,但军事谋略学却非常丰富并且与宫廷阴谋、官场斗争相交织,至今为人们所津津乐 » (Guangming Ribao, 11.11.2013, S. 11).

Deutsche Übersetzung: «Die [innerhalb] der chinesische Zivilisation [entstandenen] Erörterungen über Politik und Wirtschaft etc. sind vergleichsweise gering an Zahl, aber Militärtraktate gibt es sehr viele. Die  im [Verlaufe der] Menschheitsgeschichte im chinesischen Volk entstandenen Erfindungen und Innovationen sind keineswegs gross an Zahl, aber die [chinesische Literatur zur] chinesischen militärischen Moulüe-Kunde ist ausserordentlich reichhaltig […]» (Licht-Tageszeitung, Beijing, 11. November 2014, S. 11)

Es folgen Hinweise auf drei von unzähligen Büchern, die in den letzten Jahren in der Volksrepublik China über "Moulüe" veröffentlicht worden sind, sowie auf ein Moulüe-Netzportal:

He Kaiyao: Xiaoping Moulüe ([Deng] Xiapings Moulüe), Beijing 2004, erwähnt in Die Klaviatur der 36 Strategeme (s. unten: 7. Buch), S. 59 f.



Xiao Shimei: Mao Zedong Moulüexue, Beijing 2005, erwähnt in Die Klaviatur der 36 Strategeme (siehe unten: 7. Buch), S. 60.



Zhu Dekai: Lüshi Moulüe (Moulüe für Rechtsanwälte), Beijing 2007, erwähnt in Die Klaviatur der 36 Strategeme (s. unten: 7. Buch), S. 60



Zhongguo Moulüe Kexue Wang (Chinas Netzportal für die Moulüe-Wissenschaft) (http://www.moulue.org/), erwähnt in Die Klaviatur der 36 Strategeme (s. unten: 7. Buch), S. 60



Da die moderne chinesische militärische Moulüekunde in den USA nicht erforscht wird, kam der Amerikaner Christopher Detweiler an die Universität Freiburg im Breisgau, um unter der Aufsicht Prof. von Sengers die erste westliche Doktorarbeit darüber zu schreiben. Diese ist online vollumfänglich einsehbar (s. http://www.supraplanung.eu/)

 

Um dreierlei geht es in Supraplanung:

1. Moulüe Supraplanung: eine chinesische Denkebene oberhalb der höchsten im Westen bisher erreichten und praktizierten Denkebene. Diese nicht einmal in den USA erkannte chinesische Denkebene erschliesst Harro von Senger erstmals für den Westen, auch anhand von konkreten Beispielen wie den zwei Hundertjahreszielen, die Beijing derzeit (2014) – und schon seit vielen Jahren – verfolgt. Welche westliche Zeitung oder welcher westliche Chinabeobachter hat schon je darüber berichtet?

2. Ma-Lie + chinesische Beiträge zu „Ma-Lie“ von Mao, Deng usw.: Sinomarxismus: die offizielle Doktrin der Volksrepublik China. Jeder Funktionär der Volksrepublik China sollte die sinomarxistische Philosophie beherrschen. Im Kopf eines bzw. einer jeden Intellektuellen der Volksrepublik China ist sie mehr oder weniger verankert, denn sie ist Pflichtlehrstoff aller Intellektuellen dieses Landes von der Mittleren Oberschule an aufwärts und wird mehrfach obligatorisch geprüft. Der Sinomarxismus wird im Westen verdrängt. So träumt der Harvard-Professor Samuel Huntington von einer künftigen konfuzianisch (!)-islamischen Achse. Den Marxismus-Leninismus in der VR China nimmt er nicht ernsthaft zur Kenntnis.

3. Zhimou Strategemkunde: Darüber hat Harro von Senger schon vier Bücher veröffentlicht. In diesem Buch stellt er die Strategeme in einen grösseren Zusammenhang und beleuchtet sie unter neuartigen Fragestellungen, auch im Hinblick auf Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel (S. 185 ff.), den Schweizer Bundespräsidenten des Jahres 2008, Pascal Couchepin (S. 170 f.), Prinzessin Diana (S. 161 f.), Papst Benedikt XVI. (S. 219) und eine Publikation von Martin Werlen, Abt bis 2013des Benediktiner-Klosters Einsiedeln, Schweiz (S. 218).

Zudem zeigt der Verfasser den grossen Verbund zwischen den drei hoch aktuellen, aber im Westen völlig bis weitgehend unbekannten drei chinesischen Denkräumen auf, und er stellt Überlegungen an, wie man in Europa mit der chinesischen Supraplanung umgehen könnte. Dabei stützt er sich auch auf seine humanistische Ausbildung im von Benediktinern geführten Klostergymnasium Einsiedeln, die ihm eine optimale Grundlage für seine sinologische Beschäftigung mit der Jahrtausende alten chinesischen Kultur vermittelte.

Im letzten Teil des Buches beleuchten der Zürcher Germanistikprofessor Peter von Matt und Harro von Senger in einem Gespräch, das vom Schweizer Radio DRS II in einer einstündigen Sendung ausgestrahlt wurde, die List aus abendländischer und chinesischer Sicht.

 

Signierte Exemplare können direkt bestellt werden:

  • in der Schweiz bei:

    Buchhandlung Haupt
    Falkenplatz 14
    CH-3012 Bern
    Tel. 031/309 09 09
    Fax 031/309 09 10

buchhandlung@haupt.ch

 

 

  • in Deutschland bei:

    Buchhandlung Walthari
    In der Universität
    Bertoldstrasse 28
    D-79098 Freiburg im Br.

abholfach@buchhandlung-walthari.de

s. auch: www.36stratagems.com

 

6. Buch: Der Urquell der modernen chinesischen Supraplanung (Moulüe)

Nicht Waffen, sondern Weisheit:

Erste Schweizer Übersetzung der ältesten Militärabhandlung der Welt, die eigentlich eine Friedensschrift ist

http://www.36strategeme.ch/images/meister-sun.jpg

 

Harro v. Senger (Übersetzung aus dem Chinesischen, Anmerkungen und Kommentar): Meister Suns Kriegskanon, Reclams Universal-Bibliothek Nr.18841, Philipp Reclam jun., Stuttgart 2011

Über 2000 Jahre vor dem Klassiker Vom Kriege von Carl von Clausewitz entstand in China Sun Zi Bingfa, das älteste Militärtraktat der Welt. Der Verfasser soll Sun Zi (auch Sun Tzu geschrieben, 6. – 5. Jh. v.Chr.)  gewesen sein. Bisherige deutsche Ausgaben dieses Buches trugen Namen wie Kriegskunst des Sun Tzu. Unter dem urtextgetreueren Titel Meister Suns Kriegskanon veröffentlichte der Verlag Philipp Reclam jun., Stuttgart, in seiner „Universalbibliothek“ eine deutsche kommentierte und annotierte Übersetzung des Schweizers Harro von Senger, Sinologieprofessor em. der Albert-Ludwigs-Universität und Privatdozent der Universität Zürich. Er konnte sich auf seine jahrzehntelange Erforschung des chinesischen Militärdenkens, dokumentiert in seinen Büchern über die „36 Strategeme“ und „Supraplanung“, abstützen. So vermochte er - wohl erstmals im Westen - die ganze Tiefgründigkeit von Meister Suns Kriegskanon offenzulegen.

Ein Beispiel: Sämtliche bisher veröffentlichten westlichen Übersetzungen eines der berühmtesten Sätze in Meister Suns Kriegskanon lauten:

Ohne einen Waffengang die Streitmacht des Feindes gefügig machen ist erst das Gute vom Guten.“

Prof. von Sengers Übersetzung lautet demgegenüber:

Ohne einen Waffengang die Streitmacht der Männer der Gegenseite gefügig machen ist erst das Gute vom Guten.“

(Siehe im Einzelnen: Die Klaviatur der 36 Strategeme, weiter unten: 7. Buch, S. 80 ff.)

Die nicht feindzentrierte Übersetzung ergibt sich aus Prof. von Sengers Treue dem Urtext gegenüber, in dem ausdrücklich „Mann ( ren)“ und nicht „Feind (di )“ steht. Das Wort „Feind (di)“ kommt an anderen Stellen in Meister Suns Kriegskanon vor. Dass es an dieser Stelle vermieden wird, muss seine Bewandtnis haben. Das scheint bisherigen Übersetzern nicht aufgefallen zu sein.  Durch die wortgetreue Übersetzung „Männer der Gegenseite“ kommt Prof. von Senger dem supraplanerischen Gehalt des Satzes auf die Spur. Dieser geht bei der Übersetzung „Feind“ verloren. Da im chinesischen Urtext  das Wort „Feind“ vermieden wird, drängt sich die Schlussfolgerung auf, dass es darum geht, nicht erst einen tatsächlichen Feind, sondern weitblickend ein Gegenüber mit einem in ferner Zukunft gefährlichen Potential zu einem  Zeitpunkt, in dem von Feindschaft keine Rede ist, durch unkriegerische Mittel, also auf friedliche Weise, unschädlich zu machen. Dies geschieht vornehmlich mit Hilfe von Strategemen.

Spielt sich ein solcher Vorgang nicht vor unseren Augen ab? Und zwar mit Taiwan, das die Volksrepublik China immer enger wirtschaftlich an sich bindet, wodurch auf leisen Sohlen eine Art von „Wiedervereinigung“ vollzogen wird?

Die übliche Übersetzung „Feind“ erscheint jedenfalls als zu kurzatmig. Sie erhellt nicht den durch Prof. von Sengers genaue Übersetzung ans Tageslicht gebrachten, bereits eine Vorkriegsphase überspannenden, ja deren Entwicklung hin zum Ausbruch eines Krieges unterbindenden supraplanerischen Denkansatz in Meister Suns Kriegskanon, dem Urquell der modernen chinesischen militärischen „Moulüexue“ (Supraplanungskunde).

Durch Prof. von Sengers Übersetzung auf der Grundlage alter und neuester chinesischer und japanischer Kommentare und zahlreicher persönlicher in der VR China mit chinesischen Sun-Zi-Fachleuten geführter Gespräche tritt in dem Reclam-Band das Hauptanliegen von Meister Suns Botschaft in den Vordergrund: am besten löst man Konflikte ohne Blutvergiessen, durch weitsichtige unkriegerische, „supraplanerische", insbesondere strategemische, Vorgehensweisen im Keimzustand, sodass derjenige, der den Konflikt löst, namenlos bleibt und gar nicht als „heldenhafter Feldherr“ hervortritt. So gesehen ist Meister Suns Kriegskanon nicht in erster Linie eine Anleitung zum Kriegführen, sondern vordringlich eine Friedensschrift, die dazu rät, politische Ziele mittels kriegsvermeidender Massnahmen, u.a. durch den ausgeklügelten Einsatz von Strategemen, zu erreichen. Dieses nicht auf Waffen, sondern auf Weisheit setzende Modell der Konfliktlösung dürfte im Nuklearzeitalter zweifellos von höchster Aktualität sein.

Urteil:

„Die Neuübersetzung des Schweizer Sinologen Harro von Senger zeugt von philologischer Sorgfalt. Man kann sie als gediegen und durchdacht bezeichnen“ (Volker Klöpsch, in: DCG Mitteilungsblatt 55 – 2012, S. 23)

http://www.amazon.de/Meister-Suns-Kriegskanon-Harro-Senger/dp/3150188415/ref=pd_sim_b_5

Signierte Exemplare können direkt bestellt werden:

  • in der Schweiz bei:

    Buchhandlung Haupt
    Falkenplatz 14
    CH-3012 Bern
    Tel. 031/309 09 09
    Fax 031/309 09 10

buchhandlung@haupt.ch

 

 

  • in Deutschland bei:

    Buchhandlung Walthari
    In der Universität
    Bertoldstrasse 28
    D-79098 Freiburg im Br.

abholfach@buchhandlung-walthari.de

s. auch: www.36stratagems.com

 

 

 

7. Buch: Chinesische Supraplanungskunde (Moulüe) für westliche Menschen

Das dritte Buch, das Prof. von Senger auf Bitten des Hanser Verlags verfasst hat, trägt den Titel:

 

Neues Buch 2013

Erschienen im Herbst 2013

http://www.amazon.de/Die-Klaviatur-36-Strategeme-Gegens%C3%A4tzen/dp/3446436847/ref=pd_sim_b_2

 

Der Hanser Verlag gilt als einer „der wichtigsten, wenn nicht der wichtigste deutschsprachige Verlag“*

*Siehe: Wiebke Porombka: Künftiger Hanser-Verleger Der neue Mann in München, Neue Zürcher Zeitung, 8.8.2012, S. 45, http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/der-neue-mann-in-muenchen-1.18129134, Zugriff vom 24.10.2013)

 

Prof. von Sengers neues Buch ist auf einer höheren Stufe angesiedelt als seine Strategembücher. In jenen hat er nur Strategeme behandelt. Im Mittelpunkt des neuen Buches steht demgegenüber die chinesische Kunst der Planung (Moulüe), innerhalb derer die Strategeme positioniert und relativiert werden. Zudem wird der Versuch unternommen, Moulüe in einer westlichen Menschen nutzbaren Weise moral- und rechtskonform darzustellen.

Die chinesische Kunst der Planung (Moulüe, siehe oben: 5. Buch) wurzelt in alten chinesischen Traditionen (siehe 6. Buch), prägt aber auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts kontinuierlich Wahrnehmung, Denken und Vorgehensweisen chinesischer Führungspersonen in Politik und Wirtschaft. Die Aktualität des Buches überdauert  Einzelereignisse und individuelle Personalwechsel an der Spitze der VR China.

Seit der Fertigstellung des Buchmanuskripts (März 2013) sind in chinesischen Massenmedien zahlreiche Belege für die hohe Aktualität dieses Buches angefallen, so zum Beispiel im Zusammenhang mit dem im Juli 2013 zustande gekommenen schweizerisch-chinesischen Freihandelsabkommen und mit der Gestaltung der chinesisch-amerikanischen sowie der chinesisch-russischen Beziehungen.  Diese Belege können jederzeit vor Augen geführt werden.

Mit dem Suchausdruck „NDR Kultur Harro“ kann man via Google ein im November 2013 ausgestrahltes Interview mit Prof. von Senger über sein neues Buch Die Klaviatur der 36 Strategeme: In Gegensätzen denken lernen finden.

Artikel "Die chinesische Kunst der Planung "Moulüe": Neuer Denkraum für Unternehmer und Manager" in der Schweizer Zeitungsbeilage "Alpha" vom 3. Februar 2014.


Vorträge/Seminare von Prof. von Senger:

3. Februar 2014, 19.00 Uhr  Moulüe: Die chinesische Kunst der Zukunftsgestaltung (Park Weggis, Schweiz), siehe: http://www.parkweggis.ch/no_cache/en/detail/details/siebtes-china-festival-im-park-weggis-ni-hao-im-jahr-des-pferdes-145.html

28. März 2014, 19.00 - 22.00:   Die Klaviatur der 36 Strategeme. Die Kunst der List und das Denken in Gegensätzen, Lyceum, Rämistrasse 26, 8001 Zürich
(http://www.parabolaforum.com/)

2. April 2014, 19.00 - 21.00:   Unbekanntes "Unbekanntes" aus der Volksrepublik China: Moulüe - Chinesische Kunst der Planung, Waldhof. Akademie für Weiterbildung, Freiburg im Breisgau
(http://www.waldhof-freiburg.de/veranstaltungen/themen/vortraege/557-unbekanntes-aus-der-volksrepublik-china)

Signierte Exemplare können direkt bestellt werden:

  • in der Schweiz bei:

    Buchhandlung Haupt
    Falkenplatz 14
    CH-3012 Bern
    Tel. 031/309 09 09
    Fax 031/309 09 10

buchhandlung@haupt.ch

 

 

  • in Deutschland bei:

    Buchhandlung Walthari
    In der Universität
    Bertoldstrasse 28
    D-79098 Freiburg im Br.

abholfach@buchhandlung-walthari.de

s. auch www.36stratagems.com

 

 

Vorherige Seite 

HARRO VON SENGER
Dr phil. Dr. iur., RA

e-mail: info@36strategeme.ch

Professor für Sinologie
an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau
Sinologie-Webseite der Albert-Ludwigs-Universität :
seit SS 2009 - vor SS 2009

  Nächste Seite

Anfang der Seite